Landestourismusentwicklungskonzept 2030+. Ambition Lebensraum Südtirol. Auf dem Weg zu einer neuen Tourismuskultur.

Literature advertisement

Der verborgene Mechanismus des Weltgeschehens

Seit Jahrtausenden ist die Menschheit bestrebt, die Welt, in der sie lebt, erkennen und verstehen zu lernen. Die Erfahrung führt zu einem wachsenden Tatsachenmaterial und die zunehmende Erkenntnis zu einem sich fortwährend verändernden Weltbild.
Jahrzehntelang sind es fast ausschließlich die Biologen gewesen, die sich an die Aufgabe der Aufstellung eines einheitlichen Weltbilds herangewagt haben, Botaniker und Zoologen, Anatomen und Physiologen.
Die exakten Naturforscher haben sich dagegen lange Zeit hindurch nicht recht getraut, an das Weltbild in seiner Gesamtheit heranzutreten; denn für den exakten Aufbau fehlten zu viele, und zwar großenteils gerade die grundlegenden Bausteine. Erst in neuerer Zeit sind die Naturforscher in die Lage gekommen, den Aufbau guten Mutes zu wagen.
Mit diesem Buch liegt nun ein mutiger Beitrag vor. Es ist eine gemeinverständliche Darstellung biotechnischer Systeme der Welt und des verborgenen Mechanismus‘ unseres Weltgeschehens.

Hier geht es weiter …

 



Teilen: 

19.05.2022 10:11

Landestourismusentwicklungskonzept 2030+. Ambition Lebensraum Südtirol. Auf dem Weg zu einer neuen Tourismuskultur.

Neue wissenschaftliche Grundlage zum Landestourismusentwicklungskonzept 2030+ (LTEK 2030+) für Südtirol erarbeitet. In dem gemeinsamen Forschungsprojekt des Center for Advanced Studies von Eurac Research in Kooperation mit dem Institut für Regionalentwicklung von Eurac Research, der School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) der Steinbeis-Hochschule, dem Tourism Research Cluster der Curtin University sowie der IDM Südtirol, wurden konkrete tourismuspolitische Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige, landschaftsschonende und ausgewogene Entwicklung vorgestellt.

Unter dem Titel „Ambition Lebensraum Südtirol. Auf dem Weg zu einer neuen Tourismuskultur” hat das interdisziplinäre Forschungsteam die wissenschaftliche Grundlage für das Landestourismusentwicklungskonzept 2030+ (LTEK 2030+) für Südtirol ausgearbeitet. Übergeordnetes Ziel des Projektes war es, eine nachhaltige und raumverträgliche Tourismusentwicklung in Südtirol auf den Weg zu bringen, die von breiten Bevölkerungskreisen unterstützt wird. Die Ergebnisse dienen insbesondere dem Ressort Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Tourismus und Bevölkerungsschutz sowie dem zuständigen Süd Tiroler Landesrat für Tourismus als wissenschaftliche Grundlage für das Landestourismusentwicklungskonzept, welches zentrale Weichenstellungen für die zukünftige Ausrichtung des Tourismus in Südtirol vorgibt. Die Studie gibt einen Überblick über die Ist-Situation des Tourismus in Südtirol, zeigt einen Ausblick und eine wünschenswerte Entwicklung für 2030+ auf und formuliert Handlungsempfehlungen für die Zukunft, die insbesondere für die Gemeinden eine wertvolle Hilfe sein sollen. Eng verbunden mit der Raumordnung des Landes und mit besonderem Augenmerk auf die lokale Bevölkerung, liefert das Konzept erstmals eine standardisierte und datenbasierte Grundlage, um die touristische Entwicklung in Südtirol messen, beobachten und steuern zu können.


Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof. Dr. Heiko von der Gracht
vondergracht@steinbeis-sibe.de


Originalpublikation:

Pechlaner, H., Innerhofer, E., Gruber, M., Scuttari, A., Walder, M., Habicher, D.,
Gigante, S., Volgger, M., Corradini, P., Laner, P., von der Gracht, H. (2022).
Ambition Lebensraum Südtirol. Auf dem Weg zu einer neuen Tourismuskultur.
Landestourismusentwicklungskonzept 2030+. Bozen, Italien: Eurac Research.


Weitere Informationen:

https://www.eurac.edu/de/institutes-centers/center-for-advanced-studies/projects…


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
Gesellschaft, Politik, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
überregional
Forschungsergebnisse, Kooperationen
Deutsch


Quelle: IDW