Audimax statt Klassenzimmer: die Bayreuther KinderUni startet

Literature advertisement

Unsterbliches Bewusstsein

In diesem Buch geht es weder um Glauben noch um Esoterik, sondern um Beweise. Glaubwürdige, wissenschaftliche Beweise, die in eine Form gepackt sind, dass sie für jeden Interessierten verständlich, bzw. nachvollziehbar sind. Als Form der Darstellung dient eine Rahmenhandlung, in welcher der fiktive Professor Allman eine Lehrgangsveranstaltung für seine Kollegen abhält. Nach und nach entwickelt Professor Allman eine belastungsfähige wissenschaftliche Theorie. Es ist ungewöhnlich, wenn eine wissenschaftliche Arbeit aufgebaut ist wie ein Sachbuch und eine Rahmenhandlung benützt. Aber diese Arbeit hat auch einen ungewöhnlichen, uns alle betreffenden Inhalt. Der soll und darf nicht in den Büchereien der Fachwelt verstauben, sondern drängt nach dem Zugang zu einer breiten Öffentlichkeit.

Wohl zum ersten Mal gelingt der Beweis, dass Bewusstsein außerhalb des Gehirns existiert.

Das hat kaum absehbare Folgen für unser Weltbild. Einige dieser Folgen werden dargestellt. Die Rahmenhandlung und die Namen der Lehrgangsteilnehmer sind fiktiv, aber der zur Diskussion gestellte Inhalt ist real. Die vorgestellten unerklärlichen Phänomene, die einer Erklärung zugeführt werden, sind der Fachwelt meist schon seit Jahrzehnten bekannt. Weil die Phänomene sich aber bisher jedweder tieferen Erklärung widersetzten, gelang es den Wissenschaftlern nicht, sie einem breiteren Publikum verständlich zu präsentieren. Die Wissenschaft nahm sie als unerklärlich hin, ging mit ihnen um und gewöhnte sich an sie, bis sie ganz gewöhnlich und selbstverständlich schienen. Der größere hinter den Phänomenen liegende Zusammenhang blieb verborgen.

Das Buch deckt nun den Zusammenhang auf. Es gibt naturwissenschaftliche Antworten auf die Grundfragen unseres Seins. Neben der physikalischen Theorie vom Jenseits einschließlich den Beweisen wird das wahre Gesicht der Wirklichkeit beschrieben. Es gipfelt in der glaubwürdigen Aussage, dass Bewusstsein unsterblich ist und unser physisches Ende überdauert.

Für Anschaulichkeit sorgen 26 Abbildungen im Text.

Dieses Sachbuch beschreibt konkret und glaubwürdig die Dinge jenseits der Erfahrungswissenschaft und der physischen Welt. Schulkenntnisse reichen aus, um es zu verstehen.

Es ist eine Manifestation für den naturwissenschaftlich interessierten Leser.

Hier geht es weiter …



Teilen: 

13.06.2022 11:26

Audimax statt Klassenzimmer: die Bayreuther KinderUni startet

Nach zwei Jahren Pause findet in diesem Sommer wieder die KinderUni der Universität Bayreuth statt. An vier aufeinanderfolgenden Nachmittagen können Kinder – und Eltern – von Professor*innen Neues lernen und viel erleben. Heuer geht es unter anderem um elektrische Fische, Superkräfte, geheimnisvolle Mathematik und Sportprofis. Die KinderUni richtet sich an Schüler*innen der 2. bis 6. Jahrgangsstufe aller Schularten. Start ist am 22. Juni 2022

Die KinderUni der Universität Bayreuth hat Tradition: Schon seit 2007 findet sie statt, stets mit actionreichen Vorträgen und einer großen Themenauswahl. „Wir wollen die Neugierde von Kindern aufgreifen und Begeisterung für wissenschaftliche Fragestellungen schon früh wecken“, sagt Prof. Dr. Martin Huber, Vizepräsident Lehre und Studierende der Universität Bayreuth. „Wir erleben sehr oft, dass es auch außerhalb des Klassenzimmers, gerade im großen Audimax besonders gut gelingt, schon Grundschülerinnen und Grundschülern Wissen auf hohem Niveau und mit Spaß zu vermitteln.“ Die Vorträge, die Professorinnen und Professoren extra für die KinderUni vorbereiten, sind einer klassischen Vorlesung nicht unähnlich, aber eben angereichert mit effektvollen Versuchen und Mitmach-Möglichkeiten. Dass das gut ankommt, bestätigt Ursula Küffner aus der Stabsstelle Presse, Marketing und Kommunikation, die seit 2011 die Kinderuni erfolgreich organisiert: „Die faszinierten Gesichter, die vielen Fragen am Ende der Vorlesung und auch die Resonanz der Eltern und Lehrer bestätigen das Konzept.“ Ursula Küffner hat während der zweijährigen coronabedingten Pause etliche Nachrichten von Kindern und Eltern erhalten, die sich die KinderUni in Präsenz zurückgewünscht haben – von Eltern deshalb, weil auch sie in den Genuss von Vorlesungen kommen, während ihre Kinder im Audimax sind. Eine Besonderheit der Bayreuther KinderUni. Schülerinnen und Schüler der 2. bis 6. Jahrgangsstufe aller Schularten sind willkommen, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dies ist das diesjährige Programm:

Mittwoch, 22. Juni 2022, 17.15 – 18.00 Uhr
Kindervorlesung von Prof. Dr. Stefan Schuster: „Vorsicht – elektrische Fische“ Elternvortrag von JProf. Dr. Georg Herink: „Echte Laserschwerter – jetzt wird´s gefährlich“

Mittwoch, 29. Juni 2022, 17.15 – 18.00 Uhr
Kindervorlesung von Prof. Dr. Eva M. Herzig: „Superkräfte und Energie“
Elternvortrag von Prof. Dr. Michael Guthe: „Computerspiele – Wie funktionieren die eigentlich?“

Mittwoch, 6. Juli 2022, 17.15 – 18.00 Uhr
Kindervorlesung von Prof. Dr. Volker Ulm: „Geheimnisvolle Mathematik – in Kunstwerken versteckt“
Elternvortrag von Prof. Dr. Ruth Janal: „Desinformation, Hassrede und Abhängigkeitserscheinungen – zur Regulierung sozialer Netzwerke“

Mittwoch, 13. Juli 2022, 17.15 – 18.00 Uhr
Kindervorlesung von Prof. Dr. Andreas Hohmann: „Profi in meinem Lieblingssport – wie schaffe ich das?“
Elternvortrag von Prof. Dr. David Stadelmann: „Politik als Markt“


Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Ursula Küfffner
Stabsstelle Presse, Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 921 / 55-5324
Mail: ursula.kueffner@uni-bayreuth.de


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Lehrer/Schüler
Pädagogik / Bildung
überregional
Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
Deutsch


Quelle: IDW