„Keine Angst vor dem Scheitern“ von Peter Jungblut – ein Buch für Menschen, die (nicht nur) im Rahmen der Corona-Pandemie in Turbulenzen geraten sind

Salesvierpunktnull [Newsroom]

Berlin (ots) – Nachdem sich ein Freund, der im Zuge des Corona-Lockdowns in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten ist, beinahe das Leben genommen hätte, hat sich Peter Jungblut zur Veröffentlichung des Buches „Keine Angst vor dem Scheitern“ … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: Salesvierpunktnull, übermittelt durch news aktuell

Literature advertisement
Geld vernünftig ausgeben
Im Buchinhalt behandelte Punkte:
– Wirtschaft ist keine Schikane, sondern das planvolle Handeln zur Befriedigung von Bedürfnissen.
– Kapital ist der kleine Unterschied zwischen dem, was wir verdienen und dem, was wir ausgeben.
– Sparsamkeit ist nicht Geiz, sondern Vorsorge und die Art wie man sein Geld klug ausgibt.
– Falsche Sparsamkeit oder Verschwendung ist, wenn das Eingesparte weniger Wert ist, als der Aufwand, und das führt zur Armut.
– Ein kleiner Betrag, der regelmäßig über längere Zeit gespart wird, wächst zu einem Vermögen heran.
– Hinter jedem ehrlichen Vermögen steckt kluge Sparsamkeit.
– Man kann das gleiche Geld nicht zweimal ausgeben.
– Vertrauen genießt nur derjenige, der sein Geld vernünftig ausgibt, nicht aber derjenige, der es verschwendet.
– Glück ist eine geistige Einstellung, es ist der Zustand des Geistes, nicht der Zustand des Portemonnaies.
– Zeit ist kostbar. Nutze Sie die Zeit auf kluge Weise!
… u.a.
Es ist ein Buch mit wertvollen Ratschlägen, die jeder lesen sollte.

Quelle: SZ.de