EAH-Online-Veranstaltung zum Thema „Corona-Ethik“ – Info für alle Medienkollegen/innen

Literature advertisement

The great god Pan / Der große Gott Pan

The Great God Pan is a horror and fantasy novel by the Welsh writer Arthur Machen. Machen was inspired to write about the Great God Pan through his experiences in the ruins of a pagan temple in Wales. The novel begins with an experiment that allows a woman named Mary to see the supernatural world. This is followed by a report of a series of mysterious events and deaths over many years. But who or what is behind them?
Stephen King described the story as „perhaps the best [horror story] in the English language“.

Der Große Gott Pan ist eine Horror- und Fantasienovelle des walisischen Schriftstellers Arthur Machen. Machen wurde durch seine Erlebnisse in den Ruinen eines heidnischen Tempels in Wales zum Schreiben des Großen Gottes Pan inspiriert. Die Novelle beginnt mit einem Experiment, das einer Frau namens Maria erlaubt, die übernatürliche Welt zu sehen. Es folgt ein Bericht über eine Reihe von mysteriösen Ereignissen und Todesfällen über viele Jahre hinweg. Aber wer oder was steckt dahinter?
Stephen King beschrieb die Geschichte als „vielleicht die beste [Horrorgeschichte] in der englischen Sprache“.

Hier geht es weiter …



Teilen: 

13.01.2021 12:09

EAH-Online-Veranstaltung zum Thema „Corona-Ethik“ – Info für alle Medienkollegen/innen

Am 19. Januar findet an der EAH Jena eine Online-Veranstaltung zum Thema „Corona-Ethik“ statt. Zu dieser interdisziplinären Blockveranstaltung, die von 9 bis 16 Uhr im Rahmen der Seminare „Ethik und Soziale Arbeit“ der Professoren Markus Hundeck und Michael Opielka (beide Fachbereich Sozialwesen) stattfindet, sind Studierende und Lehrende der Hochschule zur Diskussion eingeladen.

Die Professorinnen Dr. Claudia Beetz und Dr. Nicole Harth, ebenfalls Fachbereich Sozialwesen, sowie Prof. Dr. Johannes Winning, Fachbereich Gesundheit und Pflege, diskutieren in den „Semi-Open-Space“-Gruppen sowie auf einem Podium mit.

Die Themen und das Programm finden Sie unter:
https://nc.eah-jena.de/s/gs2ArHN8kLQ3pKZ

Kontakte:

Prof. Dr. Michael Opielka
Michael.Opielka@eah-jena.de

Prof. Dr. Markus Hundeck
Markus.Hundeck@eah-jena,de

presse@eah-jena.de


Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Prof. Dr. Michael Opielka
Michael.Opielka@eah-jena.de

Prof. Dr. Markus Hundeck
Markus.Hundeck@eah-jena,de


Weitere Informationen:

http://www.eah-jena.de


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten
Gesellschaft, Philosophie / Ethik, Politik, Psychologie, Recht
überregional
Forschungs- / Wissenstransfer, Studium und Lehre
Deutsch


Quelle: IDW