Hebammenwissenschaftlerinnen produzieren Podcast ‚Am Nabel der Zeit‘

Literature advertisement

Phänomen Naturgesetze

Was uns an den beinahe mythischen Denkern der antiken Welt so fasziniert, ist die wundervolle, abgeschlossene Einheit ihres Weltbildes. Mit welcher prachtvollen Gebärde steht einer dieser Denker vor uns, der legendenumrankte Pythagoras etwa, und sagt mit kühlem, unbeirrbarem Blick: Ich halte das Weltgeheimnis in den Händen.
Und hier beginnen die Ziele des vorliegenden Werkes. Es erblickt seine Aufgabe darin, in einem Umfang, der sich noch durcharbeiten lässt, ein wirkliches Verständnis der Welterscheinungen zu geben, soweit die Wissenschaft ein solches besitzt.
Es will gerade das bieten, was man in den vielen Werken über die Welt vergeblich sucht, weil diese den Ehrgeiz haben, möglichst viele Tatsachen zu bringen, deren Verarbeitung dann dem Leser überlassen bleibt.
Hier dagegen wird ein prinzipiell anderer Weg beschritten; die Tatsachen sind nur Hilfsmittel und nicht Endzweck. Es wird genau die Auswahl dessen geboten, was von dem gesamten sicheren Wissen zum Verständnis unseres naturwissenschaftlichen „Weltbildes“ notwendig ist.
Und der Leser dieses Buches kann wie Pythagoras mit unbeirrbaren Augen in die Welt blicken, denn er hält ihr Geheimnis in seinen Händen.

Hier geht es weiter …



Teilen: 

29.10.2020 16:32

Hebammenwissenschaftlerinnen produzieren Podcast ‚Am Nabel der Zeit‘

Der Studienbereich Hebammenwissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) veröffentlicht ab dem 2. November 2020 zweimal pro Monat einen Wissenschaftspodcast mit dem Titel ‚Am Nabel der Zeit‘.

Mitarbeiter*innen des Studienbereichs Hebammenwissenschaft haben unter der Leitung von Dr. Nicola Bauer, Professorin für Hebammenwissenschaft, den Podcast ‚Am Nabel der Zeit‘ ins Leben gerufen, welcher regelmäßig in kurzen Folgen Ergebnisse nationaler und internationaler Studien aus den Themenbereichen der hebammenrelevanten Forschung präsentiert und diskutiert.

Interviews mit Forscher*innen der Hebammenwissenschaft liefern eine inhaltliche Darstellung und kritische Beurteilung aktueller Studien und Forschungsergebnisse. Das Projekt ist im Studienbereich Hebammenwissenschaft und im Institut für Angewandte Gesundheitsforschung mit dem Forschungsschwerpunkt Midwifery & Reproductive Health der Hochschule für Gesundheit angesiedelt.

Der Podcast verfolgt das Ziel, die Integration der wissenschaftlichen Forschung in die Praxis zu fördern und richtet sich damit sowohl an Studierende und Forschende, als auch an Hebammen aus der direkten Versorgung und an jede*n Interessierte*n.

„Ich freue mich, dass ich gemeinsam mit drei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Kristina Luksch, Hannah Buschmann und Kim Kern sowie der wissenschaftlichen Hilfskraft und Studentin der Hebammenkunde Tina Häntzschel an der Realisierung unseres Podcasts arbeiten kann. Geboren wurde die Idee bereits vor nahezu zwei Jahren und nun endlich starten wir. Wir möchten explizit erfahrene und praktisch tätige Hebammen, werdende Hebammen und Hebammenwissenschaftlerinnen erreichen und wissenschaftliche Themen verständlich, in kurzer Zeit und spannend verpackt vermitteln“, erklärte Nicola Bauer.

In der ersten Folge, die am 2. November 2020 erscheint, interviewt Kim Kern Prof. Dr. Rainhild Schäfers, Leiterin des Studienbereichs Hebammenwissenschaft der hsg Bochum, zur neu veröffentlichten ‚Leitlinie zum Kaiserschnitt‘.

Die Folgen werden zweimal pro Monat kostenlos auf den gängigen Podcast-Anbieter-Plattformen zur Verfügung gestellt und sind ab dann auch auf der Homepage der hsg Bochum abrufbar.


Weitere Informationen:

http://www.hs-gesundheit.de/podcast-am-nabel-der-zeit – hier sind die Podcasts künftig abrufbar


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Wirtschaftsvertreter
Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medien- und Kommunikationswissenschaften
überregional
Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
Deutsch


Quelle: IDW