Pflegewissenschaftliche Master-Studiengänge der Uni Witten/Herdecke kennenlernen

Literature advertisement

Phänomen Naturgesetze

Was uns an den beinahe mythischen Denkern der antiken Welt so fasziniert, ist die wundervolle, abgeschlossene Einheit ihres Weltbildes. Mit welcher prachtvollen Gebärde steht einer dieser Denker vor uns, der legendenumrankte Pythagoras etwa, und sagt mit kühlem, unbeirrbarem Blick: Ich halte das Weltgeheimnis in den Händen.
Und hier beginnen die Ziele des vorliegenden Werkes. Es erblickt seine Aufgabe darin, in einem Umfang, der sich noch durcharbeiten lässt, ein wirkliches Verständnis der Welterscheinungen zu geben, soweit die Wissenschaft ein solches besitzt.
Es will gerade das bieten, was man in den vielen Werken über die Welt vergeblich sucht, weil diese den Ehrgeiz haben, möglichst viele Tatsachen zu bringen, deren Verarbeitung dann dem Leser überlassen bleibt.
Hier dagegen wird ein prinzipiell anderer Weg beschritten; die Tatsachen sind nur Hilfsmittel und nicht Endzweck. Es wird genau die Auswahl dessen geboten, was von dem gesamten sicheren Wissen zum Verständnis unseres naturwissenschaftlichen „Weltbildes“ notwendig ist.
Und der Leser dieses Buches kann wie Pythagoras mit unbeirrbaren Augen in die Welt blicken, denn er hält ihr Geheimnis in seinen Händen.

Hier geht es weiter …



Teilen: 

08.04.2021 08:58

Pflegewissenschaftliche Master-Studiengänge der Uni Witten/Herdecke kennenlernen

Am 12. und 15. April können sich Interessierte über die Master-Studiengänge Community Health Nursing sowie Pflegewissenschaft digital informieren

Die Universität Witten/Herdecke stellt am 12. und 15. April ab 18 Uhr die Besonderheiten ihrer Master-Studiengänge Community Health Nursing (CHN) sowie Pflegewissenschaft vor. Eine Anmeldung für die jeweiligen Online-Infotage ist über folgende Website möglich: www.uni-wh.de/studium/uwh-live-erleben/

Der Studiengang Community Health Nursing (M. Sc.) wird am 12. April präsentiert. Der Master bildet speziell qualifizierte Pflegefachpersonen aus. Sie sollen zukünftig erste Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner bei allen Fragen rund um Gesundheit und Krankheit sein und Prozesse steuern. Community Health Nurses bringen nach dem Studium die notwendigen Kompetenzen mit, um einen wichtigen Teil der Versorgung selbstständig zu übernehmen, bevor Ärzte hinzugezogen werden müssen. Damit tragen sie auch zur Entlastung der lokalen Gesundheitsversorgung bei.

Der Vortrag zum Master-Studiengang Pflegewissenschaft (M. Sc.) findet dann am 15. April statt. Der Master eignet sich für Visionärinnen und Visionäre, die ihre Kompetenzen in der Pflegeforschung oder der Praxisentwicklung weiterentwickeln wollen, um in ihrem späteren Berufsfeld wissenschaftlich fundiert zu arbeiten.

Ansprechpartner Presseteam: Malte Langer, Teamleiter Kommunikation, malte.langer@uni-wh.de, (0)2302 / 926-931

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.700 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

www.uni-wh.de / blog.uni-wh.de / #UniWH / @UniWH


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, jedermann
Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
überregional
Schule und Wissenschaft, Studium und Lehre
Deutsch


Quelle: IDW