Systemsprenger als Gegenstand der Sozialen Arbeit – Neue Schnuppervorlesung am 08. April um 18 Uhr

Systemsprenger als Gegenstand der Sozialen Arbeit – Neue Schnuppervorlesung am 08. April um 18 Uhr

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo



Teilen: 

01.04.2021 16:33

Systemsprenger als Gegenstand der Sozialen Arbeit – Neue Schnuppervorlesung am 08. April um 18 Uhr

Leverkusen 31.03.2021
Der Film „Systemsprenger“ räumte im Jahr 2019 zahlreiche internationale Filmpreise ab. Im Mittelpunkt der Handlung steht eine scheinbar unberechenbare, aggressive Neunjährige, die Angehörige und Pädagogen an ihre Grenzen stoßen lässt. Als Gegenstand der Sozialen Arbeit thematisiert Petra Richter in ihrer Schnuppervorlesung am 08.04.2021 um 18.00 Uhr am SRH Campus Rheinland die Problematik der sogenannten „Systemsprenger“ sowie die damit einhergehenden Anforderungen an die Soziale Arbeit.

Der in der Wissenschaft nicht eindeutig definierte Begriff der „Systemsprenger“ wird der Komplexität und Vielschichtigkeit der Umstände, in welchen Betroffene sich befinden, oftmals nicht gerecht. Doch auch außerhalb der Filmwelt bietet die Soziale Arbeit und insbesondere die Kinder- und Jugendhilfe ein weitreichendes Spektrum an Unterstützungsmöglichkeiten für junge Menschen in kritischen Lebenslagen.
Petra Richter, Sozialarbeiterin und Dozentin an der SRH Hochschule in Nordrhein-Westfalen, beleuchtet in der kostenlosen Schnuppervorlesung anhand praktischer Beispiele, in welchen divergierenden Handlungsfeldern die Soziale Arbeit agiert. Bezugnehmend auf ihre jahrelange Expertise als Fach-und Führungskraft, legt sie den Schwerpunkt dabei auf die Kinder- und Jugendhilfe und berichtet aus persönlicher Erfahrung mit „Systemsprengern“. Die Veranstaltung findet im „Onlive“-Format statt und kann sowohl live vor Ort, als auch online über das Internet verfolgt werden.
Die SRH Hochschule in NRW bietet den Bachelor of Arts „Soziale Arbeit“ im Oktober an ihren Standorten in Leverkusen und Hamm sowohl im berufsbegleitenden und dualen, als auch im Präsenzformat an. Die Schnuppervorlesung richtet sich an Interessierte aller Studienformate.
Anmeldungen zur Veranstaltung sind ab sofort unter folgendem Link möglich: https://eveeno.com/schnuppervorlesungsozialearbeit.


Weitere Informationen:

https://www.srh-campus-rheinland.de/


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Lehrer/Schüler, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
Pädagogik / Bildung
überregional
Schule und Wissenschaft, Studium und Lehre
Deutsch


Petra Richter, Dozentin für Soziale Arbeit an der SRH Hochschule in NRW

Zum Download

x

Erste Schritte

Über den idw

Literature advertisement

Der verborgene Mechanismus des Weltgeschehens

Seit Jahrtausenden ist die Menschheit bestrebt, die Welt, in der sie lebt, erkennen und verstehen zu lernen. Die Erfahrung führt zu einem wachsenden Tatsachenmaterial und die zunehmende Erkenntnis zu einem sich fortwährend verändernden Weltbild.
Jahrzehntelang sind es fast ausschließlich die Biologen gewesen, die sich an die Aufgabe der Aufstellung eines einheitlichen Weltbilds herangewagt haben, Botaniker und Zoologen, Anatomen und Physiologen.
Die exakten Naturforscher haben sich dagegen lange Zeit hindurch nicht recht getraut, an das Weltbild in seiner Gesamtheit heranzutreten; denn für den exakten Aufbau fehlten zu viele, und zwar großenteils gerade die grundlegenden Bausteine. Erst in neuerer Zeit sind die Naturforscher in die Lage gekommen, den Aufbau guten Mutes zu wagen.
Mit diesem Buch liegt nun ein mutiger Beitrag vor. Es ist eine gemeinverständliche Darstellung biotechnischer Systeme der Welt und des verborgenen Mechanismus‘ unseres Weltgeschehens.

Hier geht es weiter …

 

Hilfe

Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Quelle: IDW