ZEIT-Stiftung startet drei neue Podcastreihen

Literature advertisement

Durchblick Chemie

Wollen Sie in unserer modernen Welt mitreden? Dann brauchen Sie den Durchblick! Dazu gehören auch Grundkenntnisse chemischer Zusammenhänge. Der sichere Umgang mit den Grundprinzipien der Chemie ist elementares Handwerkszeug fast wie Lesen, Schreiben und Rechnen.
Dieses Buch gibt Hilfe: Von der handwerklich-chemischen Praxis ausgehend, führt es den Leser kompakt, schnell und verständlich in die chemischen Zusammenhänge ein, und zwar ausgehend von der anorganischen Chemie über die organische bis zur Biochemie. Es ist ein Buch, das ohne besondere Vorkenntnisse bequem durchgearbeitet werden kann. Das riesige Gebiet wird auf diese Weise übersichtlich auch für breitere Leserkreise, die an den Errungenschaften unserer Naturwissenschaft Anteil nehmen wollen, ohne gleich ein ganzes Studium absolvieren zu müssen.
Nutzen Sie dieses Buch als Vorbereitung, erste Einführung oder zur Auffrischung. Dank seines Stichwortverzeichnisses dient es auch als Nachschlagewerk. So gewinnen Sie den Durchblick im riesigen Wissensgebiet der Chemie.

Hier geht es weiter ...



Teilen: 

20.10.2020 08:25

ZEIT-Stiftung startet drei neue Podcastreihen

Interessante, tiefgreifende Gespräche, neue Impulse und ungewöhnliche Sichtweisen: Die Podcasts „Urban Change“, „Menschenwürde, Menschenleben“ und „Zeitgeister“ tragen die Themen der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius in den digitalen Raum. Sie spiegeln die Vielfalt der Stiftung wider und sind ab sofort auf allen gängigen Podcast-Plattformen abrufbar.

Urban Change – Der Podcast für Stadt, Land und Zukunft
Viele Menschen wünschen sich mehr Platz, mehr Ruhe, mehr Luft zum Leben: Wohin gehören wir, wenn alles in Bewegung ist? Wie verändert die Corona-Pandemie unsere Städte und das Landleben? Diesen Fragen widmet sich der neue Podcast „Urban Change“, der mit Unterstützung der Urban Change Academy entstanden ist. Zu Gast sind Persönlichkeiten aus Architektur, Wissenschaft, Stadtplanung, Politik und Digitalwirtschaft – aber auch Menschen, die konkret Veränderungen vorleben, in Städten und auf dem Land. Katharina Heckendorf, ZEIT-Autorin und Moderatorin, diskutiert mit ihren Gästen, wo in Zukunft das urbane Leben zu Hause ist. In der ersten Folge ist der international tätige Stadtforscher Charles Landry zu Gast. Julian Petrin, Urbanist und Mitgründer der Urban Change Academy, stellt in jeder Folge exemplarisch Strategien vor, wie in einzelnen Städten und Regionen heute schon Zukunft vorbildlich gestaltet wird.

Menschenwürde, Menschenleben – Ein Podcast über die Einordnung von Grundrechten in Zeiten der Krise
Selten wurde der oberste Verfassungsgrundsatz – die Würde des Menschen ist unantastbar – so kontrovers diskutiert, wie inmitten der Corona-Krise. In der zehnteiligen Podcast-Reihe „Menschenwürde, Menschenleben“ setzen sich Expert:innen aus unterschiedlichen Fachrichtungen mit dem Thema Menschenwürde in Zeiten der Corona-Krise auseinander. In der ersten Folge spricht die Philosophie Professorin Birgit Recki über die Entwicklung des Begriffs der Menschenwürde und die Auswirkung der Corona-Pandemie auf die Menschenrechte. Sascha Suhrke, Bereichsleiter Politik und Gesellschaft bei der ZEIT-Stiftung und Patrik Schwarz, Geschäftsführender Redakteur der ZEIT sind die Podcast-Hosts und wechseln sich in der Moderation ab. Weitere Gäste werden sein: Karl Lauterbach (MdB und Mediziner), Boris Palmer (Oberbürgermeister Tübingen) und Jan-Philipp Reemtsma (Literatur- und Sozialwissenschaftler).

Zeitgeister – Der Podcast für Musik, Kulturgeschichte und Gegenwart
Jedes Stück Musik ist ein Produkt seiner Zeit; es erzählt von der Gegenwart, aber es verarbeitet auch frühere kulturelle Formen. Im Podcast „Zeitgeister“ folgt der Kulturjournalist Ralf Schlüter den Spuren, die in berühmten Songs und Musikstücken angelegt sind. Es geht um geheime Botschaften und politische Statements, kulturelle Archetypen und Utopien. Ralf Schlüter verbrachte große Teile seiner Jugend in Plattenläden, Buchhandlungen und Museen und hatte schon immer einen Hang zu Querverbindungen: eine Zeile von Bob Dylan brachte ihn auf den Dichter Ezra Pound, ein Patti-Smith-Plattencover auf die zeitgenössische amerikanische Fotografie. In der ersten Folge von „Zeitgeister“ setzt sich Ralf Schlüter mit David Bowies “Space Oddity“ auseinander. Ausschnitte des Podcasts sind auch beim Webradio ByteFM in der Magazin Sendung zu hören.

Die Podcasts können unter anderem über folgenden Link gehört werden:

https://www.zeit-stiftung.de/mediathek/videoundpodcast/podcast/

Weitere Informationen zu den Podcast-Reihen der ZEIT-Stiftung finden sie hier:

www.zeit-stiftung.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die ZEIT-Stiftung, Jessica Staschen,
Leiterin Kommunikation, Tel. 040 41336871, Mobil: 0173 5948 463, E-Mail:
staschen@zeit-stiftung.de


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten
Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Kunst / Design, Medien- und Kommunikationswissenschaften
überregional
Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
Deutsch


Quelle: IDW