Arbeitssucht: Wie man sie erkennt, was hilft

Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen [Newsroom]
Baierbrunn (ots) – Wer exzessiv arbeitet, kennt keine Pausen – und Urlaub wird zum kalten Entzug. 33 Prozent der Deutschen arbeiten exzessiv, zehn Prozent sucht- und zwei Prozent zwanghaft, zeigen Zahlen des Bundesinstituts für Berufsbildung. Das … Lesen Sie hier weiter…

Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Literature advertisement

Bleib beweglich und fit ohne Geräte!

Dieses Buch hilft die für die Körperausbildung, Erhaltung der Gesundheit und Beweglichkeit bis ins hohe Alter anerkannt wichtige individualisierte Körperbewegung zugänglich, leicht verständlich und direkt nutzbar zu machen.
Es soll einem jeden zum Bewußtsein bringen, daß die Gesundungskräfte in ihm selbst liegen.
Sodann wird besonders der ältere, aber auch der jüngere Körper darin ein sicheres Mittel finden, sich von Zeit zu Zeit zu vergewissern, ob er noch nach allen Richtungen hin die volle normale Freiheit der Beweglichkeit und Lebenstüchtigkeit, besitze, und, wenn dies hier oder da nicht der Fall sein sollte, ihr wieder aufzuhelfen, ehe sie etwa verloren geht.

Hier geht es weiter …

Quelle: SZ.de