Die Fakten dicke! Der GESIS Podcast startet durch

Literature advertisement

Phänomen Naturgesetze

Was uns an den beinahe mythischen Denkern der antiken Welt so fasziniert, ist die wundervolle, abgeschlossene Einheit ihres Weltbildes. Mit welcher prachtvollen Gebärde steht einer dieser Denker vor uns, der legendenumrankte Pythagoras etwa, und sagt mit kühlem, unbeirrbarem Blick: Ich halte das Weltgeheimnis in den Händen.
Und hier beginnen die Ziele des vorliegenden Werkes. Es erblickt seine Aufgabe darin, in einem Umfang, der sich noch durcharbeiten lässt, ein wirkliches Verständnis der Welterscheinungen zu geben, soweit die Wissenschaft ein solches besitzt.
Es will gerade das bieten, was man in den vielen Werken über die Welt vergeblich sucht, weil diese den Ehrgeiz haben, möglichst viele Tatsachen zu bringen, deren Verarbeitung dann dem Leser überlassen bleibt.
Hier dagegen wird ein prinzipiell anderer Weg beschritten; die Tatsachen sind nur Hilfsmittel und nicht Endzweck. Es wird genau die Auswahl dessen geboten, was von dem gesamten sicheren Wissen zum Verständnis unseres naturwissenschaftlichen „Weltbildes“ notwendig ist.
Und der Leser dieses Buches kann wie Pythagoras mit unbeirrbaren Augen in die Welt blicken, denn er hält ihr Geheimnis in seinen Händen.

Hier geht es weiter …



Teilen: 

30.11.2020 08:56

Die Fakten dicke! Der GESIS Podcast startet durch

Was sind Forschungsdaten? Was unterscheidet sozialwissenschaftliche von naturwissenschaftlichen Daten? Und was hat das mit der Corona-Pandemie und pinken Schwänen zu tun? Gleich in der ersten Folge mit dem Titel „Andere Wissenschaften haben auch schöne Daten“ setzt der neue Podcast des GESIS – Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften ein klares Statement. Auf unterhaltsame und leicht verständliche Art werden künftig auf podcast.gesis.org wissenschaftliche Fakten aus dem Feld der empirischen Sozialforschung in den aktuellen gesellschaftlichen Zusammenhang gestellt.

In dem neuen Podcast geht es den beiden Wissenschaftskommunikatorinnen Dr. Lydia Repke und Dr. Sophie Zervos nicht nur darum, aktuelle gesellschaftliche Zusammenhänge aus sozialwissenschaftlicher Perspektive zu diskutieren. Sondern es geht ihnen vor allem auch um den wissenschaftlichen Prozess selbst und darum, wie wissenschaftliche Fakten zum Verständnis von gesellschaftlichen Phänomenen beitragen und inwiefern sie unter anderem auch als Grundlage für politische Entscheidungen dienen können. Dafür entführt das Moderatorinnenduo seine Hörerschaft in die Welt der sozialwissenschaftlichen Forschungsdaten, spricht darüber, wie Daten erhoben werden, wie sie analysiert werden können und was man schlussendlich für Aussagen von ihnen erwarten darf.

Spannend, aktuell und unterhaltsam, aber zugleich faktenorientiert und sozialwissenschaftlich, das ist der Anspruch, mit dem der GESIS Podcast startet. Es werden Forschende aus dem Institut zu Wort kommen, aber auch weitere Expertinnen und Experten, die Forschungsdaten erheben oder mit ihnen forschen. Angereichert werden die einzelnen Folgen jeweils mit einem Transkript und weitergehenden Information, für diejenigen, die tiefer in die Materie einsteigen wollen.

Zum Podcast geht es hier: https://podcast.gesis.org/

Ansprechpartnerinnen bei GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften:

Dr. Lydia Repke
lydia.repke@gesis.org

Dr. Sophie Zervos
sophie.zervos@gesis.org

Unter Sachsenhausen 6-8
D-50667 Köln
Tel.: +49(0)221 / 47694 – 136

www.gesis.org
www.facebook.com/gesis.org
www.twitter.com/gesis_org

Als eine der weltweit führenden Infrastruktureinrichtungen für die Sozialwissenschaften steht das GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Forscher*innen auf allen Ebenen ihrer Forschungsvorhaben mit seiner Expertise und seinen Dienstleistungen beratend zur Seite, so dass gesellschaftlich relevante Fragen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Methoden, qualitativ hochwertiger Daten und Forschungsinformationen beantwortet werden können. Um diesen Service heute und in Zukunft sicherzustellen, verknüpft GESIS seine integrierte Erhebungs- und Dateninfrastruktur mit Methoden, Modellen und Algorithmen der Informatik im Anwendungsfeld Sozialwissenschaften und erweitert kontinuierlich sein Angebotsportfolio im Bereich digitaler Verhaltensdaten. GESIS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält institutionelle und projektbezogene Kooperationen mit vielen Universitäten und Forschungseinrichtungen im In- und Ausland. GESIS ist an wichtigen europäischen Projekten wie u.a. dem European Social Survey (ESS), der European Value Study (EVS), dem europäischen Archivverbund CESSDA oder dem OECD-Projekt Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) beteiligt. Außerdem arbeitet das Institut kontinuierlich daran, das junge Forschungsfeld der Computational Social Science durch internationale Konferenzen, Symposien und Workshops in Deutschland und Europa zu stärken und eine weltweite Vernetzung voranzutreiben.


Wissenschaftliche Ansprechpartner:

Dr. Lydia Repke
lydia.repke@gesis.org

Dr. Sophie Zervos
sophie.zervos@gesis.org


Originalpublikation:

https://podcast.gesis.org/


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, jedermann
Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Pädagogik / Bildung, Politik, Psychologie
überregional
Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
Deutsch


Quelle: IDW