Neue Broschüre zur CAR-T-Zell-Therapie

Literature advertisement

Der verborgene Mechanismus des Weltgeschehens

Seit Jahrtausenden ist die Menschheit bestrebt, die Welt, in der sie lebt, erkennen und verstehen zu lernen. Die Erfahrung führt zu einem wachsenden Tatsachenmaterial und die zunehmende Erkenntnis zu einem sich fortwährend verändernden Weltbild.
Jahrzehntelang sind es fast ausschließlich die Biologen gewesen, die sich an die Aufgabe der Aufstellung eines einheitlichen Weltbilds herangewagt haben, Botaniker und Zoologen, Anatomen und Physiologen.
Die exakten Naturforscher haben sich dagegen lange Zeit hindurch nicht recht getraut, an das Weltbild in seiner Gesamtheit heranzutreten; denn für den exakten Aufbau fehlten zu viele, und zwar großenteils gerade die grundlegenden Bausteine. Erst in neuerer Zeit sind die Naturforscher in die Lage gekommen, den Aufbau guten Mutes zu wagen.
Mit diesem Buch liegt nun ein mutiger Beitrag vor. Es ist eine gemeinverständliche Darstellung biotechnischer Systeme der Welt und des verborgenen Mechanismus‘ unseres Weltgeschehens.

Hier geht es weiter …

 



Teilen: 

29.10.2020 14:01

Neue Broschüre zur CAR-T-Zell-Therapie

Das Kompetenznetz Maligne Lymphome (KML) hat in seiner neuen Methodenreihe eine Informationsbroschüre zur CAR-T-Zell-Therapie herausgegeben. Sie kann ab sofort auf http://www.lymphome.de heruntergeladen und bestellt werden. Über die Expertensuche kann dort auch nach CAR-T-Zell-Zentren in Deutschland gesucht werden.

Die CAR-T-Zell-Therapie ist eine neue Behandlungsmethode, die 2018 in Europa erstmals für die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit B-Zell-Lymphomen und B-Zell-Leukämien zugelassen wurde. Im Zentrum dieses Verfahrens stehen körpereigene Immunzellen – sogenannte T-Zellen. Diese werden aus dem Blut der erkrankten Person entnommen und anschließend in einem Speziallabor gentechnisch aufbereitet. Die veränderten, nun als CAR-T-Zellen bezeichneten Immunzellen werden anschließend über die Vene in den Körper zurückgegeben. Sie sind nun in der Lage, bestimmte Lymphomzellen zu erkennen und abzutöten. Das Verfahren ist recht aufwendig, kann aber bei bestimmten Lymphomen, die auf eine Chemo- oder Strahlentherapie nicht ansprechen, komplette und dauerhafte Krankheitsrückbildungen (Remissionen) bewirken.

Das Kompetenznetz Maligne Lymphome (KML) (Vorstandsvorsitzender: Prof. Dr. Michael Hallek, Uniklinik Köln) hat jetzt für Patientinnen und Patienten mit Lymphomen (einschließlich der CLL und dem Multiplen Myelom) eine Informationsbroschüre zu diesem innovativen Therapieverfahren herausgegeben. Auf 24 Seiten werden die Wirkprinzipien, der Ablauf und mögliche Nebenwirkungen der CAR-T-Zell-Therapie beschrieben. Eine aktuelle Liste der CAR-T-Zell-Zentren ist auf http://www.lymphome.de verfügbar. Dort kann die Broschüre auch im PDF-Format heruntergeladen und über das Online-Bestellformular angefordert werden.

Die Broschrüre wird kostenlos an Interessierte und Behandlungszentren abgegeben. Autor der Broschüre ist Prof. Dr. Peter Borchmann (Uniklinik Köln). Die Firma Gilead Sciences GmbH hat die Herstellung der Broschüre finanziell unterstützt. Das Unternehmen hatte keinen Einfluss auf den Inhalt.

Bestellungen an:

Kompetenznetz Maligne Lymphome, Tel. 0221 478-96000, lymphome@uk-koeln.de, http://www.lymphome.de

Weitere Informationen:

Silke Hellmich
KML | Information & Kommunikation
Uniklinik Köln
50924 Köln
Tel.: 0221 478-96005
Fax: 0221 478-96001
E-Mail: silke.hellmich@uk-koeln.de
http://www.lymphome.de


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
überregional
Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
Deutsch


Quelle: IDW