Research Solutions und FIZ Karlsruhe bieten neuen Dokumentlieferdienst für akademische Einrichtungen an

Literature advertisement

Wege zur physikalischen Erkenntnis

Diese erweiterte Neuauflage des Buchs „Wege zur physikalischen Erkenntnis“ enthält neben der wissenschaftlichen Selbstbiographie folgende Vorträge:

Die Einheit des physikalischen Weltbildes.
Die Stellung der neueren Physik zur mechanischen Naturanschauung.
Neue Bahnen der physikalischen Erkenntnis.
Dynamische und statistische Gesetzmäßigkeit.
Das Prinzip der kleinsten Wirkung.
Verhältnis der Theorien zueinander.
Das Wesen des Lichts.
Die Entstehung und weitere Entwicklung der Quantentheorie.
Kausalgesetz und Willensfreiheit.
Vom Relativen zum Absoluten.
Physikalische Gesetzlichkeit.
Das Weltbild der neuen Physik.
Positivismus und reale Außenwelt.
Wissenschaft und Glaube.
Die Kausalität in der Natur.
Ursprung und Auswirkung wissenschaftlicher Ideen.
Die Physik im Kampf um die Weltanschauung.
Vom Wesen der Willensfreiheit.
Religion und Naturwissenschaft.
Determinismus oder Indeterminismus.
Sinn und Grenzen der exakten Wissenschaft.
Scheinprobleme der Wissenschaft.
Wissenschaftliche Selbstbiographie.

Hier geht es weiter …



Teilen: 

09.09.2020 14:42

Research Solutions und FIZ Karlsruhe bieten neuen Dokumentlieferdienst für akademische Einrichtungen an

Das Akademische Programm von AutoDoc ergänzt die Fernleihe und bietet sofortigen Zugriff auf urheberrechtskonforme Zeitschriftenartikel im Volltext.

ENCINO, Calif., KARLSRUHE, Deutschland, 09.09. 2020 — Wie Research Solutions, Inc. (NASDAQ: RSSS), ein Vorreiter in der Bereitstellung von cloudbasierten Workflow-Lösungen für FuE betreibende Unternehmen, heute ankündigte, wird seine 100%ige Tochtergesellschaft Reprints Desk gemeinsam mit FIZ Karlsruhe — Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur das Akademische Programm von AutoDoc als Dokumentlieferdienst für akademische Einrichtungen anbieten. Dieses neuartige Angebot ermöglicht über FIZ Karlsruhes Volltextlieferdienst AutoDoc sofortigen Zugriff auf die Academic Collection von Reprints Desk. Als Ergänzung zur Fernleihe entwickelt, liefert das Akademische Programm von AutoDoc akademischen Einrichtungen schnell und kostengünstig Dokumente, wenn ein Artikel nicht über eine Subskription beim Verlag erhältlich ist und über Fernleihe nicht pünktlich und hochwertig geliefert werden kann.

Seit Ende 2016 unterstützt AutoDoc den akademischen Bereich bei der Literaturbeschaffung. Seit dieser Zeit schätzen Universitätsbibliotheken AutoDoc als verlässlichen, ausgezeichneten Dienst. Das neue akademische Angebot wird diese Partnerschaft intensivieren.

Nutzerinnen und Nutzer des neuen Dienstes erhalten urheberrechskonforme, native PDFs von wissenschaftlichen Artikeln — aus 30.000 wissenschaftlichen Zeitschriften von ca. 60 Verlagen.

Namhafte akademische Einrichtungen welweit verlassen sich auf die „Article Galaxy”-Plattform, die rund um die Uhr Zeitschriftenartikel in Minutenschnelle direkt ins Posteingangsfach des Bestellers liefert – normalerweise zu von den Verlagen eingeräumten akademischen Sonderpreisen.

„Mit zunehmendem Bedarf an breit gefächertem Zugriff auf die Verlagsversion von Datensätzen kombinieren Research Solutions und FIZ AutoDoc technische Möglichkeiten, um den Anforderungen der akademischen Forschungsgemeinschaft gerecht zu werden,“ erklärt Sharon Mattern Büttiker, Director Content Management bei Research Solutions. „Unsere enge Übereinstimmung mit dem Ziel der Verlage, Originalforschung unter Einhaltung des Urheberrechts zu verbreiten, versetzt uns in die einzigartige Position, wissenschaftliche Entdeckungen zu beschleunigen.“

Das Akademische Programm von AutoDoc hilft sicherzustellen, dass Forscher an akademischen Einrichtungen Artikel aus ihrer institutionseigenen Bibliothek erhalten und nicht auf fragwürdige, nicht-konforme Quellen zurückgreifen müssen. „Research Solutions und FIZ Karlsruhe haben die gemeinsame Vision, dass Fakultätsangehörige und sogar Studentinnen und Studenten schnellen, günstigen Zugriff auf native PDF-Dokumente haben sollten,” so Stefan Bungartz, Director of EMEA Customer Engagement. „Wir machen einen ersten großen Schritt in diese Richtung, indem wir einen akademischen Dokumentlieferdienst anbieten, bei dem der Preis für eine Artikelbestellung zwischen dem der Fernleihe und dem Handelspreis eines Dokuments liegt.“

„Eine von AutoDocs Stärken liegt in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Lieferanten, wodurch wir unseren Kundinnen und Kunden immer die besten Bedingungen bieten können. Diese Stärke wird nun durch das Akademische Programm für akademische Einrichtungen intensiviert. Wir freuen uns sehr, unseren Kundinnen und Kunden jetzt kostengünstigere, aber nach wie vor urheberrechtskonforme Lösungen anbieten zu können,” sagt Silke Rehme, Bereichsleiterin Content und Dienstleistungen bei FIZ Karlsruhe.

Weitere Informationen zu AutoDoc und zur Registrierung erhalten Sie unter
https://autodoc.products.fiz-karlsruhe.de/en/services/akademisches-programm-von-…

Research Solutions und Reprints Desk

Research Solutions, Inc. (NASDAQ: RSSS) ist Vorreiter bei der Bereitstellung von nahtlosem Zugriff auf wissenschaftliche Forschung. Seine 100%ige Tochtergesellschaft Reprints Desk, Inc. vereinfacht für Forschende und Firmen die Entdeckung, den Erwerb und die Verwaltung von wissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln, Buchkapiteln und anderen Inhalten aus der wissenschaftlichen, technischen und medizinischen (STM) Forschung. Mehr als 70 Prozent der führenden Pharmaunternehmen, namhaften Universitäten und aufstrebenden Unternehmen verlassen sich auf Article Galaxy, Reprints Desk‘s cloudbasierte SaaS-Forschungsplattform für einen einfachen und kostengünstigen Zugang zu den neuesten wissenschaftlichen Forschungen und Daten. Mit einem Ökosystem von app-ähnlichen Gadgets für ein personalisiertes Forschungserlebnis bietet Article Galaxy sowohl individuelle als auch Unternehmenspläne, gepaart mit einem einzigartigen 24/7-Kundendienst.
Weitere Informationen unter http://www.researchsolutions.com und http://www.reprintsdesk.com

Über FIZ Karlsruhe

FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur ist eine GmbH mit anerkannter Gemeinnützigkeit und hat als eine der größten außerhochschulischen Informationsinfrastruktureinrichtungen in Deutschland den öffentlichen Auftrag, Wissenschaft und Forschung mit wissenschaftlicher Information zu versorgen und entsprechende Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Hierfür erschließt FIZ Karlsruhe sehr große Mengen an Daten aus unterschiedlichsten Quellen, entwickelt und betreibt innovative Informationsservices sowie e-Research-Lösungen und führt eigene Forschungsprojekte durch. FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, unter deren Dach mehr als 95 Einrichtungen vereint sind, die Forschung betreiben und wissen¬schaftliche Infrastruktur bereitstellen. In der Aufbauphase der NFDI ist FIZ Karlsruhe übergangsweise gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die Trägereinrichtung des NFDI-Direktorats. Weitere Informationen unter http://www.fiz-karlsruhe.de

Kontaktinformationen

Mitja Alexander Linss, Director of Marketing
Research Solutions, Inc. and Reprints Desk, Inc.
mlinss@reprintsdesk.com
+1 (617) 763-2312

Pressekontakt FIZ Karlsruhe

Dr. Babett Bolle
Presse und Public Relations
Phone: +49 2332 662 365
babett.bolle@fiz-karlsruhe.de

Uwe Friedrich
Wissenschaftskommunikation
Phone: +49 7247 808 109
uwe.friedrich@fiz-karlsruhe.de


Weitere Informationen:

https://autodoc.products.fiz-karlsruhe.de/en/services/akademisches-programm-von-… – Akademisches Programm von AutoDoc
https://info.reprintsdesk.com/customers/academia – Academic Collection von Reprints Desk


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Studierende, Wissenschaftler
Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften
überregional
Schule und Wissenschaft, Studium und Lehre
Deutsch


Quelle: IDW